MAIK ROSS - DAS ROSS IM RADIO

Moderation & Entertainment

Hier habt ihr die Stimme und die Hitmix-Produktionen von Maik Ross - DAS ROSS IM RADIO im Ohr. Eine Auswahl von Mitschnitten aus der Show und Produktionen, die Rossi veröffentlicht hat:

ALEX CHRISTENSEN ZU GAST IN DER SHOW

Erfolgsproduzent, Komponist und DJ ALEX CHRISTENSEN besuchte am 10.10.2017 die Live-Show von Maik Ross - DAS ROSS IM RADIO. Nach seinem großen Durchbruch mit „Das Boot“ (U96) produzierte er unendlich viele Charthits – unter eigenem Namen, als „Jasper Forks“, als „Alex C.“, als „Alex swings Oscar sings“ und auch für Stars wie Right Sight Fred, Helene Fischer, Tom Jones, *NSYNC, Oli.P, Marianne Rosenberg, Sarah Brightman, ATC, Rollergirl (Nicole Safft), Prince Ital Joe feat. Marky Mark und viele andere. Als POPSTARS-Juror rockte er das deutsche Fernsehen und vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest. Jetzt meldet er sich mit einem neuen Album zurück und schafft damit ein weiteres Stück Musikgeschichte: Er nahm sich Eurodance-Hymnen der 90er Jahre und arrangierte diese mit dem BERLIN ORCHESTRA völlig neu. Damit erreichte er eine einzigartige Grätsche zwischen moderner Dancemusic und klassischen Arrangements. Musik, die Gänsehaut macht und Tränen in die Augen treibt: „CLASSIC 90s DANCE“. Am 10.10.2017 stellte er sein neues Werk in der Live-Show von Maik Ross – DAS ROSS IM RADIO bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern vor. Hier gibt es einen Zusammenschnitt der Special-Show: 

JAN LEYK ZU GAST IN DER SHOW

Ihr habt es gehört: Jan Leyk war zu Gast in meiner Show, hat über sein neues Album "On the Move" (VÖ: 27.10.17) geplaudert, über den weichen Kern hinter seiner harten Fassade, über seine Mode und über viele private, persönliche Dinge. Wer die Show verpasst hat, kann jetzt unseren Spaß im Studio noch einmal hören:

Wie jetzt?! - Ventilator-Sex?!

Also jetzt mal ganz ehrlich. Ich bin ja wirklich erschüttert. Also, jetzt mal so ganz wirklich. Und so.

Der lustige Kackhaufen

Das doofe Geschirr

Die doofen Kollegen

Der Live-Herzinfarkt

Das Happy-End einer dramatischen Geschichte

Im Herbst 2010 wurde ein 17jähriges Mädchen in Rostock nach einer Disco-Nacht entführt, vergewaltigt und tagelang festgehalten worden. Die Polizei, die Freunde, die Verwandten - ja, Einwohner einer ganzen Stadt - suchten verzweifelt nach Rebecca. Bundesweit berichteten Medien über diesen Fall. Dann erreichte uns in der Redaktion der Anruf mit dem Hinweis: "Rebecca wurde gefunden." Wir vermuteten, wie alle, das Schlimmste. Das Happy-End folgte aber. Rebecca lebte. Und den Helden, der sie vor dem Irren "gerettet" hat, hab ich mir ans Telefon geholt:

Die legendäre SILVESTER-RADIOPARTY 2015/2016

Oft gewünscht, hier einmal "zusammengeschrumpft" auf 15 Minuten: Ein kleiner Rückblick auf unsere wirklich lustige Silvester-Radioparty 2015/2016 - der einzigen weltweit, mit echtem Discolicht.

Das ALPHA-SPECIAL 2014 mit MARK OH

Er war der erste deutsche DJ-Popstar der 1990er Jahre und wurde mehrfach mit Musikpreisen überschüttet: Mark Oh gehörte mit seinen Technohymnen zum Soundtrack einer ganzen Generation. 2014 hatten wir in der Show viel Spaß. Hier der komplette Mitschnitt zum Nachhören:

5 Jahre nach meinem schlimmsten Radiomoment (!!)

Tatjana Gsell im Fernsehen? - Och, bitte nicht!

Meine erste große Liebe - "Das Radio"

Als Kind saß ich vor dem Radio und hörte einen Radiosender, den ich nicht hören durfte. Ich bin in der DDR aufgewachsen. Hier war es verboten, westdeutsche Sender zu hören. Ich entdeckte aber eine Stimme, die mich beeinflusste, mich faszinierte und die mich so ans Radio fesselte, dass ich gar nichts anderes hören wollte: Die Stimme vom Alten Ami Rik DeLisle. Er wurde zu meinem Vorbild. Er infizierte mich mit seinen Shows. Ich wollte irgendwann dort sitzen, wo er sitzt. - Ich habe es geschafft. - 1998 durfte ich bei RIAS 2 anfangen. Der Sender hieß mittlerweile 94,3 rs2, weil es die DDR nicht mehr gab und der Auftrag des "Rundfunks im amerikanischen Sektors" längst Geschichte war. Der Sender aber lebte weiter - bis heute. Ich durfte dort meine ersten Schritte als Moderator wagen. Dank Jochen Trus, der mich damals einstellte. Dank Rik DeLisle, der mich nach unserem Kennenlernen förderte. Dank vieler anderer Menschen, die mir meine Karriere ebneten, weil sie mich Radiomachen ließen. Ich darf den schönsten Job der Welt am schönsten Ort der Welt - in einem Radiostudio - noch heute ausüben.

...bei 94,3 rs2, dem ehemaligen RIAS 2, mit dem ich groß wurde, ging alles los. Hier ein "BEST OF 94,3 rs2" mit den ersten Schritten vom ROSS IM RADIO von 1998 bis 2004 beim Radio: