MAIK ROSS - DAS ROSS IM RADIO

Moderator - Produzent - Eventberater

         

EIN KLEINER TUMOR VERSEMMELT ALLES ...

  

Ein Statement von Maik Ross - DAS ROSS IM RADIO

- 25. April 2019 -

  

Ihr Lieben, ihr Verrückten, ihr Verfolger,

ich hätte echt nie gedacht, dass ich diesen Text irgendwann in meinem Leben einmal schreiben muss und das fällt mir gerade auch überhaupt nicht leicht. Ihr wisst ja, was mir mein Mikrofon bedeutet – ob im Radio oder auf der Bühne!

 Eine Zukunft ohne Mikrofon kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Umso tragischer ist die aktuelle Situation für mich – nicht nur wirtschaftlich, sondern allem voran emotional …  

Viele von euch haben mitbekommen, dass ich seit Monaten chronisch heiser bin und jede stärkere Stimmbelastung mittlerweile zu (totalen) Stimmausfällen führt. Oftmals führte es dazu, dass ich kurzfristig Termine absagen oder gar eine Sendung oder ein Event abbrechen musste. Vor einigen Wochen bin ich deshalb zum Arzt gegangen, um abklären zu lassen, was dahinter steckt. Der Hausarzt schickte mich zur HNO-Ärztin und diese weiter zu einer Spezialistin in der HNO-Abteilung der Universitätsklinik Rostock. Festgestellt wurde eine chronische Entzündung an den Stimmbändern und am Kehlkopf sowie eine undefinierbare Wucherung an den Stimmlippen. Nach zwei Wochen mit zahlreichen Medikamenten ist die Entzündung nun rückläufig. Gut tat dabei auch mein eh geplanter Osterurlaub, in dem ich meine Stimme weitestgehend geschont habe.

Heute ergab eine erneute Endoskopie, dass es sich bei der Wucherung um einen kleinen Tumor handelt, der operativ entfernt werden muss, um weitere Risiken zu vermeiden. Meine Frage, ob das eines dieser typischen Stimmbandknötchen ist, von denen man bei Sängern, Schauspielern und Moderatoren oft hört, wurde verneint. Das macht mir ernsthaft Angst, da ich in der Familie bereits durch gravierende Erkrankungen im Stimmband- und Kehlkopfbereich vorbelastet bin.   

Die OP beraumen wir so schnell wie möglich an, so dass es hoffentlich bald wieder in die Vollen gehen kann.   

ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN

Aufgrund dieser heutigen Diagnose bin ich leider nicht in der Lage – auch, wenn ich es absolut wollte – die kommenden Veranstaltungen zu moderieren. Eine Stimmbandbelastung bei Events übersteigt bei weitem der Beanspruchung durch eine Radiosendung in einem Studiobetrieb. Nun stehen allerdings auch einige Partymoderationen an, die für meine Stimme inkurabel enden könnten – aufgrund der Umgebungslautstärke, bei der man die Stimme noch mehr einsetzen muss, als im normalen Bereich der Raumakustik.

Das ist der Grund, warum ich leider alle kommenden Veranstaltungen absagen muss. Ich habe wirklich versucht, alles Mögliche zu tun, um auftreten zu können. Mir wurde es leider ausdrücklich untersagt. Das tut mir wahnsinnig leid! Ich habe mich mega auf unsere Dates gefreut und wollte einfach für euch da sein – auch, wenn ich aufgrund der Situation nicht wie gewohnt hätte agieren können. Ich darf es leider nicht. Jedes Bitten und Betteln hat nicht geholfen. Eine Moderation in der Lautstärke einer Disco-Umgebung wäre mit enormen Verschlimmerungen der aktuellen Lage verbunden. Ich vertraue hierbei den Aussagen der Ärzte. Ich bin ja keiner! Zudem habe ich auch vertragliche Verpflichtungen meinem Arbeitgeber gegenüber zu erfüllen. Diese wären durch die sogenannten „Off-Air-Moderationen“ ebenso in Gefahr. Und das möchte ich unter keinen Umständen riskieren!   

H I N W E I S

Bei den folgenden schon zugesagten Veranstaltungen werde ich von meinen tollen Kollegen vertreten. Vielen Dank, dass ihr einmal mehr für mich einspringt. Ich hätte es mir tatsächlich anders gewünscht!

  • 30.04.19 – EKZ Wismar – TANZ IN DEN MAI / Kult-Hit-Party (DJ Ratte)
  • 11.05.19 – Schwerin – Nachtlauf (Ostseewelle-Kollegen)
  • 18.05.19 – Parchim – Stadtfest (Ostseewelle-Kollegen)
  • 25.05.19 – Schwerin – Hafenfest (Ostseewelle-Kollegen)
  • 25.05.19 – Behrenhoff – PARKFEST (DJ Ratte)
  • 08.06.19 – Ostseestadion Rostock – Heimspiel ROSTOCK GRIFFINS (Jens Putzier)
  • 22.06.19 – Zoo Rostock – Kinder-Tobetag (Ostseewelle-Kollegen)
  • 27.07.19 – Flugplatz Trollenhagen – Allcar-Treffen (Jonny Henning)
  • 03.08.19 – Flugplatz Tutow – Allcar-Treffen (Jonny Henning)
  • 31.08.19 – Neubrandenburg – Vier-Tore-Fest (Ostseewelle-Kollegen)  

Wie geht’s im Radio weiter?

Soweit es die derzeitige gesundheitliche Situation zulässt, werde ich weiter Radiosendungen moderieren. Und zwar so lange, bis kein einziger Ton mehr aus mir rauskommt!!! Das Mikrofon ist mein Lebensinhalt und ein Rossi ohne „Gesabbel“ ist kein Rossi, das wisst ihr! #RADIOistmeinLEBEN

Kurzum: Bis zur OP werde ich weiter im Radio zu hören sein, auf den Bühnen leider nicht mehr. Was nach der OP wird, steht in den Sternen und diese Vorstellung macht mir gehörig Angst. Das könnt ihr mir glauben! Es kann bis zu 3 Monate dauern, wurde mir heute gesagt, bis die Stimme wieder vollumfänglich so funktioniert, wie ich es – wie wir alle es – gewohnt sind.

Verdammt nochmal … ich hätte nie gedacht, dass nach 27 Jahren auf der Bühne mal Schluss sein müsste. Die 30 wollte ich unbedingt noch knacken! Jetzt müssen wir die Stimme aber erst mal wieder fit kriegen, so dass wenigstens mein Lebenstraum als Radiomoderator gerettet ist. Ansonsten fehlt jeglicher Inhalt von dem, was mich glücklich macht!

Ich hoffe sehr auf euer Verständnis und freue mich wahnsinnig auf Dienstag. Dann hören wir uns von 10-15 Uhr bei Ostseewelle. Ihr in voller Lautstärke an den Boxen – ich, soweit es geht, im Studio …

#VAMOS

Euer Rossi

PS: Buchbar bin ich trotzdem weiterhin – für alles, was OHNE Stimme funktionieren könnte. Viel isses ja nicht

  

1859
Email
Info