MAIK ROSS - DAS ROSS IM RADIO

Moderation & Entertainment

Radio

Seine Stimme klingt für viele hunderttausend Radiohörer in Mecklenburg-Vorpommern (und via neue Medien weltweit) wie Musik in den Ohren – sein Name ist Programm: Maik Ross – das ROSS IM RADIO. Seit 1998 macht der gebürtige Brandenburger Deutschlands Radiowelt unsicher. Dabei ist das halbstündlich hallende Pferdewiehern ebenso schnell wie ein Glockenklang zu seinen Markenzeichen geworden, wie seine Spontanität, sein Witz und sein Charme. Zuhause ist er bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern. Hier ist er der Mann für den „Guten Start in den Feierabend“, wird von vielen nur noch "Mr. Feierabend" genannt und begleitet die Hörer täglich von 16 bis 22 Uhr nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause. Beim meist gehörten Radiosender dieses Bundeslandes spielt er die meiste Musik, die größte Vielfalt, spricht das an, worüber das Land spricht und verkörpert den frischen Wind in der Medienlandschaft, wie kaum ein anderer in Mecklenburg-Vorpommern. Er selbst bezeichnet das Radiostudio als den Ort auf der Welt, an dem er sich am Wohlsten fühlt. Er gehört genau da hin, wo man ihn hört – und seine Leidenschaft dem Radio gegenüber, der Musik gegenüber ist spür- und hörbar. Mehr als 4.500 Radiosendungen moderierte Ross in den vergangenen nunmehr fast 20 Jahren.

Bühne

2017 feiert der sympathische Schwiegermutter-Typ bereits sein 25. Bühnenjubiläum und blickt auf nunmehr weit über 3.650 von ihm moderierte Veranstaltungen zurück, bei denen er ein Live-Publikum mit mittlerweile über 2 Millionen Menschen erreichte. Von der Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin (mit jeweils rund 250.000 Besuchern vor seiner Bühne), über das "Warnemünder Turmleuchten" (mit 75.000 Besuchern) bis hin zu kleineren Events, wie Betriebsjubiläen mit rund 50 Gästen: Bundesweit ist das ROSS IM RADIO ein gern gesehener Stammgast in Discotheken, Festzelten, Hotels, Autohäusern, Unternehmen, auf Konzerten und Messen. Man mag seine unkomplizierte Art der Bühnenmoderation, wie er mit den Emotionen der Gäste spielt, Produkte oder Programme präsentiert und sein Publikum auf eine ganz eigene Weise gefangen nimmt. 

Er ist ein Typ von nebenan. Einer, der keinen Hehl daraus macht, nicht erwachsen werden zu wollen oder auch Fehler zu haben. Dennoch ist er mit jeder Faser seines Körpers ein Profi in seinem Handeln. Maik Ross weiß genau, wie er den Nerv seines Publikums trifft – und er spielt damit. Gekonnt, aber nicht übertrieben. Gewagt, aber nicht Grenzen überschreitend. Er liebt die Situationskomik und bereitet sich auf einen Auftritt so gut wie nie vor. Jedes Tun geschieht spontan im Rahmen des Gegebenen. Natürlich strukturiert er sein Auftreten den Kundenwünschen entsprechend. Aber alles, was während eines Events geschieht, geschieht spontan. Niemand weiß vor einer Veranstaltung so genau, was während dieser Veranstaltung passieren wird. Welche Gimmicks sich Ross einfallen lässt, ob er mitten im Publikum auf dem Tisch steht und die nächste Band ankündigt, ein Tänzchen mit einem Gast aus der hintersten Reihe wagt oder im Handstand auf die Bühne läuft. Alles geschieht spontan! Und eben das grenzt ihn von den Kollegen seiner Branche ab. Mal im Anzug ganz seriös, mal im Schlabberlook samt Blümchenhemd: Einen festen, ihn beschreibenden Kleidungsstil sucht man vergeblich. Auch, wenn er den Retro-Look der 70er Jahre mehr als nur liebt.

 Fernsehen

Auch Film- und Fernsehproduktionen sind vor seinem Auftreten nicht gefeit. So hat der Allrounder bereits 2004 kleinere Rollen in Serien wie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ (RTL), „Die Wache“ (RTL) oder „Die Mandantin“ (ZDF) übernommen. Im OSF moderierte er zuvor sogar eine eigene, wöchentliche Kino-Show. Auch beim (ehemaligen) Quizsender "9Live" probierte er sich bereits vor der Kamera aus.

Ab und zu war/ist Maik Ross auch mit Gastauftritten bei Fernsehproduktionen (störend) zu sehen, wie sein jüngstes Spielchen bei TV.ROSTOCK im Dezember 2016 beweist ...

Musik

Er liebt sie. Wie eine Droge saugt er die Hits der Musikgeschichte auf. Sie inspirieren ihn, lassen ihn in Gedanken versinken oder in Fahrt bringen. Vor allem der Jahrhundert-Entertainer ELVIS PRESLEY hat es ihm angetan. Maik Ross ist mit jedem Blutstropfen Fan des Rockkönigs. Ross selbst singt auch. Von vielen Radiofans darauf gedrängt, trieb es den Musikliebhaber im Jahr 2010 ins Produktionsstudio zur Aufnahme seines ersten eigenen Hits. Mit „THE RIGHT ONE“ legte er es zielgerichtet darauf an, auch die Charts zu erobern. Dieser Erfolg blieb leider aus. Offensichtlich war seine Zeit noch nicht gekommen. Im Jahr 2017 legte er nach mit "HYPNOTIC TANGO". Dieser Song wurde in diversen Remixen veröffentlicht und polarisierte so sehr, dass er bereits ab am ersten Tag nach der Veröffentlichung für Gesprächsstoff sorgte. 

♫ Infos zu den Releases

Soziales Engagement

Das Wohl der Kinder liegt Maik Ross sehr am Herzen. Auch, wenn er selbst noch kein Vater ist, fühlt er tief in seinem Inneren die Verletzbarkeit der kleinen Erdenbürger. So ist es nicht verwunderlich, dass er sich seit 2001 für wohltätige Zwecke einsetzt und vor allem Benefizveranstaltungen honorarfrei moderiert, dessen Erlöse kranken Kindern zugutekommen. Als Schirmherr und Mitorganisator veranstaltete er jährlich selbst Events, mit denen gezielt Spendengelder für die Kinderkrebshilfe generiert wurden. So konnten beispielsweise mit der von Ross initiierten Veranstaltungsreihe „ELVIS FOR CHARITY“ zwischen 2007 und 2012 insgesamt rund 12.000 Euro für die Universitätsklinik Rostock gesammelt und übergeben werden. Ebenso engagierte er sich mehrfach im Tierschutz und bei diversen Benefizaktionen zugunsten Einzelschicksalen, beispielsweise, um der nach mehrtägiger Entführung und Missbrauchs schwer traumatisierten Rebecca aus Rostock. Dieser Fall bestimmte die Berichterstattung der bundesweiten Medien. Mit Freunden und Kollegen setzte sich Ross dafür ein, dass viel Geld zusammenkommt, um dem jugendlichen Mädchen Abstand vom Erlebten, Abstand vom Peiniger, Abstand der alltäglichen Umgebung in Form von Urlaub zu schenken und darüber hinaus einen Führerschein zu finanzieren. Seit 2016 ist DAS ROSS IM RADIO Botschafter der "Tunnelblick Stiftung", die sich für an Depression erkrankter Menschen einsetzt. Zudem engagiert er sich für obdachlose Menschen!

Leben

Maik Ross wurde am 29.11.1977 als Sohn einer Wirtschaftskauffrau und eines Malers im brandenburgischen Eisenhüttenstadt geboren, wuchs im idyllischen Brieskow-Finkenheerd des Oderlandes auf und erlernte nach mit der Fachoberschulreife abgeschlossener Schulbildung den Beruf des Bürokaufmanns. 1998 erfüllte sich sein lang gehegter Lebenstraum, in dem er erst als Redaktionspraktikant, dann als Off-Air-Moderator und DJ sowie darauf folgend eine Anstellung als Radiomoderator bei 94,3 rs2 in Berlin-Brandenburg erhielt. 

Immer wieder wird er gefragt, wie er zum Radio kam. Seine Antwort spiegelt den langen Weg wieder, den er nehmen musste:"Ich habe mich beworben, wurde abgelehnt, weil aktuell keine Moderatorenstellen vergeben wurden. Mit dieser Absage wollte ich mich nicht zufrieden geben, habe zwei identische Bewerbungsschreiben eingetütet und mich wieder bei 94,3 rs2 beworben. Wieder kam eine Absage, also tütete ich wieder zwei Briefe ein und brachte sie zur Post. Dieses Spiel ging über Monate hinaus weiter. Irgendwann klingelte mein Telefon und Jochen Trus, der damalige Morgenmoderator des Senders, rief mich genervt an: Er würde unter meinen vielen Bewerbungen ersticken. Er wollte mit mir persönlich reden, fand die Hartnäckigkeit meiner Bewerbung beispielhaft. Ein 'Nein' aber wollte ich nie akzeptieren. Es war mein Traumberuf, in dem ich unbedingt arbeiten wollte. Daher gab es für mich gar keine andere Lösung, als auf Absagen mit erneuten Bewerbungen in doppelter Ausführung zu reagieren. Schließlich brachte es mich an mein Ziel. Ich war dabei. Und das bin ich glücklicherweise heute noch - 18 Jahre nach 1998". 

Mittlerweile durchlief das ROSS IM RADIO verschiedene Zwischenstationen, ehe ihn der Medienwind in die Hansestadt Rostock trieb. Hier heiratete er im August 2016 seine Solly und lebt mit ihr sowie Golden Retriever Mädchen "Bonny" direkt am Stadthafen, moderiert die tägliche Feierabendshow bei Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern und blickt - aktuell kinderlos - in die Zukunft...  

♫ Download Pressefotos, Logo & Artist-Info - hier